Bühne

Filterüberwachung

Durch den Einsatz von Filtern in Luftförde­rungs­systemen wie beispiels­weise Lüftungs­anlagen oder Kompo­nenten des Anlagen- und Maschinen­baus soll die geförderte Luft von bestimmten Stoffen oder Partikeln gefiltert werden. Mit der Zeit setzt sich der Filter zu und verschmutzt zunehmend. Um weiterhin eine konstante Luftförderung zu gewährleisten, wird zumeist die Leistung der Anlage erhöht. Folglich steigen der Energie­verbrauch der Anlage und die Verlust­leistungen am Filter. Durch den Einsatz von Differenz­druck­mess­umformern lässt sich der Verschmutz­ungsgrad des Filters stetig überwachen. Eine frühzeitige Ausfall­erkennung minimiert den Energie­verbrauch und gewähr­leistet eine konstant hohe Luft­qualität.

Und jetzt noch mal in Bildern:

Wie funktioniert die Filterüberwachung mittels Differenzdruckmessung?

Sehen Sie im Video, wie mittels Differenzdruckmessumformern der Verschmutzungsgrad von Filtern in Lüftungsrohren überwacht wird. 

Passende Produkte

Druckmessumformer

  • Flexibel konfi­gurierbar
  • Preiswert
  • Montage­freundlich

Druckmessumformer PrimAtü 10

  • Wartungsarm
  • Robust
  • Grenzkontakte

Druckmessumformer DPS

  • Platzsparend
  • Display
  • Preiswert

Druckmessumformer DS01

Ihr Ansprechpartner

Marco Lais

Marco Lais
Technischer Ansprechpartner
Telefon +49 7661 9855 102

marco.lais@fsm.ag

Diese Seite teilen über