Piezoresistives Messverfahren

Piezoresistives Messverfahren

Piezoresistive Messsysteme nutzen den sogenannten piezoresistiven Effekt. Die Messmembran besteht hierbei aus Halbleiter-Materialien, die in Folge einer Dehnung oder Stauchung ihren spezifischen Widerstand ändern. Durch diese Änderung lässt sich die proportionale Druckdifferenz bestimmen.

Vorteile

  • Platz- und gewichtsparend
  • Hohe Empfindlichkeit 
  • Reagiert schnell auf Änderungen  

Nachteile

  • Empfindlich gegenüber Verschmutzungen
  • Weniger gedämpftes und robustes System
  • Durch hohe Temperaturabhängigkeit wird eine zusätzliche Kompensation benötigt

Zurück zur Übersicht